Latexmatratzen für Anspruchsvolle und für feinfühlige Genießer
- variabel in der Härte durch versetzbare Matratzenkerne.
Matratzenmanufaktur boyboks in Oberursel
 

Matratzenserie Vario-S mit Topper

Matratzenübersicht

futon & matratzen

home

Die Matratzen
in der Übersicht

Konzeption
Naturmatratzen

Die Manufaktur
und unser Service

Archiv
Materialien

Glossar
Fachbegriffe

Kontakt
Impressum
Datenschutz

  Vario-S16 mit Vario-Auflage
Doppelkern-Matratze Vario-S16 mit Vario-Auflage

Matratzenserie Vario-S
Die Besonderheit liegt im strukturellen Aufbau der Matratzen und dem fein abgestimmten Spiel zwischen Spannung und Bewegungsfreiheit der in Wolle gehüllten Latexkerne.

Diese Matratzen sind nicht einfach nur weich oder hart, nachgiebig oder elastisch, sondern die Art der Nachgiebigkeit und das Verhalten der Elastizität haben eine eigene Textur, die das Liegen zu einem Erlebnis macht. Weichheit und Festigkeit werden nicht als Gegensatz erfahren, sondern als Zusammenspiel sich ergänzender Elemente.

Wird die Vario-Auflage verwendet, ergibt sich außerdem eine lustvoll umfließende aber unaufdringliche Anschmiegsamkeit – als Appell an die Sinne.

Die Matratzenstruktur bestimmt die Liegequalität
Es ist die spezielle Kombination von Wolle und Naturlatex, die zu dem außergewöhnlichen Gefühlserlebnis führt. Die Vario-S-Modelle mit weichem Latex zeigen eine moderate, aber tragende Weichheit. Man spürt die sanft bremsende Kraft der Schafschurwolle. Die Matratzen-Ausführungen mit festem Latex sind deutlich fester. Die Härte zeigt sich aber eher abgedämpft und vermittelt.

Aufbau der Doppelkern-Matratzen
Die Vario-S Modelle haben zwei separate übereinander liegende Kerne, zusammengefasst in einem abnehmbaren Steppbezug aus Schafschurwolle.
Kern 1: Naturlatex, umfasst von Schafschurwolle in einem Baumwollbezug (Abbildung oben).
Kern 2: Naturlatex, auf einer festen Kokosfasermatte, ebenfalls mit Schafschurwolle in einem Baumwollbezug.

Funktion der versetzbaren Kerne
Werden die Matratzenkerne so angeordnet, dass die feste Kokosfaserschicht unten liegt, wie in der oberen Abbildung, ist die Matratze relativ weich.
Dreht man den unteren Kern, so dass die Kokosschicht in die Mitte liegt, wird die Beweglichkeit des Latex in der Matratze eingeschränkt, die Matratze wird stabiler und damit härter (mittlere Abb. rechts).
Liegt die Kokosmatte hingegen an der Oberseite, ergibt sich eine flächig feste Oberfläche.

Die umhüllende Schafschurwolle dient nicht nur der besonderen Elastizität, sondern auch dem Mikroklima in der Matratze. Durch die außergwöhnlich gute Fähigkeit, dampfförmige Feuchtigkeit aufzunehmen und zu binden, wirkt die Schafwolle wie ein Puffer. Sie gleicht Temperaturschwankungen aus, reduziert die Luftfeuchtigkeit und unterstützt Haut- und Körperfunktionen.

Vario-S-Auflage
Vario-S weich
Vario-S18 mit Vario-Auflage
Anordnung der Kerne: Position weich
Vario-S medium
Vario-Basis
Vario-S18 mit Vario-Basis
Stellung der Kerne: Position medium
Vario-S fest
Vario-S18
Anordnung der Kerne: Position hart

Alle Matratzenmaterialien werden auf Schadstoffe kontrolliert. Der Latexkern der Matratze besteht in seinem Polymeranteil aus reinem Naturlatex.

Funktion der Vario-Auflage
Die Separierung der einzelnen Elemente, also der Auflage von der Matratze, zeigt eine
erstaunliche Wirkung. Der weiche Latex kann sich in dem festen Außenbezug wie in
einem abgegrenzten Rahmen frei bewegen und wird auch nicht nach unten weggedrückt.
Das führt zu einer lustvoll umfließenden aber unaufdringlichen Anschmiegsamkeit.

Vario-S Auflage

Aufbau Vario-Auflage

Vario-Auflage: Naturlatexkern 4 cm, weich, im Steppbezug mit Schafschurwolle. Höhe: 5 cm

 

Unterschiede der Vario-S-Modelle
Die beiden Modelle Vario-S18 und Vario-S20 bieten mit der Variation ihrer Kerne, mit der Auswahl zweier Latexhärten und in Kombination mit der Auflage eine große Breite an Optionen für die unterschiedlichsten Bedürfnisse und Ansprüche an den Liegekomfort

Vario-S 16 mit Vario-Auflage

 

Modell Vario-S18 bisetzt einen Latexkern von 6 cm und einen mit
8 cm Stärke. Matratzenhöhe: 18 cm, Steppbezug mit Schafschurwolle.

 

Modell Vario-S20 ist etwas üppiger, bedingt durch zwei Latexkerne von je 8 cm Stärke. Matratzenhöhe: 20 cm, Steppbezug mit Schafschurwolle.

Vario-S20

Die Steppbezüge der Matratzen werden standardmäßig mit Schafschurwolle versteppt. Denn die Schafwolle besitzt ein besonderes mikrobiologisches Selbstreinigungsvermögen. Nahezu alle Unreinheiten, die im Laufe der Zeit in die Matratze gelangen, werden von der Wolle absorbiert und auf natürliche Weise neutralisiert. Die Bezüge lassen sich abnehmen und reinigen.

nach oben Matratzenübersicht


Anfragen und Bestellungen bitte an: info@boyboks.de