Matratzen-Glossar
Matratzenmanufaktur boyboks in Oberursel
 

Vollpolstermatratzen


futon & matratzen

home

Die Matratzen
in der Übersicht

Konzeption
Naturmatratzen

Die Manufaktur
und unser Service

Archiv
Materialien

Glossar
Fachbegriffe

Kontakt
Impressum
Datenschutz

 


Unter Vollpolstermatratzen versteht man Matratzen, die durchgängig mit den klassischen Polstermaterialien wie Rosshaar, Seegras, Kapok, Wolle oder Stroh gepolstert sind und keinen federnden Kern aus Metall, Schaumstoff oder Latex besitzen. Diese Matratzen sind kaum noch im Handel zu finden, da sie den Nachteil haben, dass sie sich im Laufe der Zeit zusammendrücken und nachgestopft werden müssen, wenn man nicht in Liegemulden schlafen möchte. Vollpolstermatratzen sind ziemlich fest und auch sehr schwer, so dass sie auch zwei- oder dreiteilig angeboten wurden.

Eine Abwandlung der Vollpolstermatratze ist der Futon, soweit er ebenfalls durchgängig mit Wolle und Rosshaar gefüllt ist, wie z. B. unsere Matratze Biopur-moll. Bei diesen Spezialmatratzen werden die Materialien nicht lose in unterteilte Kammern gefüllt, sondern in zusammenhängenden Lagen übereinander geschichtet. Man kann diese Vollpolster-Futonmatratzen nicht nachstopfen, sondern muss es statt dessen darauf absehen, sie durch Drehen und Wenden "einzuliegen", damit sie sich gleichmäßig verfestigen.

nach oben