Matratzen-Glossar
Matratzenmanufaktur boyboks in Oberursel
 

Tempur


futon & matratzen

home

Die Matratzen
in der Übersicht

Konzeption
Naturmatratzen

Die Manufaktur
und unser Service

Archiv
Materialien

Glossar
Fachbegriffe

Kontakt
Impressum
Datenschutz

 


Markenname für einen "visko-elastischen" Spezialschaum, der vor allem in Matratzen eingesetzt wird. Der Tempurschaum (wie andere visko-elastischen Schaumauflagen auch) hat die Eigenschaft unter dem Einfluss von Druck und Wärme nachzugeben und sich so der Körperform anzupassen. Matratzen mit einem derartigen Schaumkern werden als High-Tec Gesundheitsmatratzen angepriesen, vor allem, weil sich eine gleichmäßigere Druckverteilung ergibt. Unter bestimmten Bedingungen mag dies vielleicht auch gut sein, für gesunde Menschen können wir diese Matratze jedoch nicht empfehlen, u. a. weil man in der Bewegungsfreiheit behindert wird:
Sobald man auf der Matratze liegt, sinkt der Körper nach und nach ein, die Matratze passt sich den Körperkonturen an, wenn man aber die Körperstellung wechselt, muss man sich aus dem Liegeloch wälzen und sich solange in der neuen gewünschten Liegeposition festhalten bzw. Steifhalten, bis sich die alte Liegekuhle rückgebildet hat und die neue Form entstanden ist.

Neuerdings werden bei einigen Matratzenherstellern dünne Schichten von visko-elastischem Schaum auf herkömmlichen Schaumkernen aufgeklebt, so dass sich nur eine eng begrenzte Schicht "erweichen" kann. Dadurch wird natürlich auch die Bewegungsfreiheit merklich weniger eingeschränkt.
Eine Beurteilung hängt von dem jeweiligen Schaumprodukt ab, d. h., wie schnell es reagiert und wie gut es luftdurchlässig ist.
Tempur ist z. B. auch hinsichtlich der Luftdurchgängigkeit eher negativ zu bewerten.

Bei früheren Untersuchungen von Ökotest sind außerdem in bedenklichem Umfang Schadstoffe (z. B. Arsen als Flammschutzmittel) in Tempur-Matratzen ermittelt worden.

nach oben