Matratzen-Glossar
Matratzenmanufaktur boyboks in Oberursel
 

Lebensdauer Matratzen


futon & matratzen

home

Die Matratzen
in der Übersicht

Konzeption
Naturmatratzen

Die Manufaktur
und unser Service

Archiv
Materialien

Glossar
Fachbegriffe

Kontakt
Impressum
Datenschutz

 


Die Lebensdauer von Matratzen wird in der Regel mit 10-12 Jahren angegeben, weil die Polstermaterialien im Lauf der Zeit ermüden und die Bezüge sich abnutzen.
Wir raten jedoch, wenn die Matratzen regelmäßig benutzt worden sind, diese wegen der hygienischen Bedingungen eventuell schon nach 8 Jahren auszutauschen.

Obwohl wir sehr viel Schurwolle in den Matratzen verarbeiten und die Schafwolle ein großes Absorption- und Neutralisationsvermögen besitzt, ist auch deren Kapazität irgendwann erschöpft, und dann können auch unsere Matratzen irgendwann unappetitlich werden.
Nach Angaben der Welt am Sonntag vom 02.07.2002 zogen Wissenschaftler in einem aufwendigen Laborverfahren aus einem Kilogramm abgesaugten Matratzenstaub die eingetrockneten Reste von 6,3 Kilogramm Schweiß und 200 Milligramm Sperma.

Die mechanische Lebensdauer von Matratzen, bezogen auf die Konstanz der elastischen Eigenschaften, werden nach standardisierten Testmethoden simuliert wie zum Beispiel die "Dynamische Materialermüdung" nach DIN 53574 bzw. ISO 3385, Informationen dazu im Glossar unter Haltbarkeit.

 

nach oben