Matratzen-Glossar
Matratzenmanufaktur boyboks in Oberursel
 

Härtegrade


futon & matratzen

home

Die Matratzen
in der Übersicht

Konzeption
Naturmatratzen

Die Manufaktur
und unser Service

Archiv
Materialien

Glossar
Fachbegriffe

Kontakt
Impressum
Datenschutz

 


Viele Matratzenanbieter bieten Matratzen mit unterschiedlichen Härtegraden und geben Empfehlungen für welche Körpergewichte diese Matratzen geeignet sind.
Bei sehr weichen Matratzen macht das auch Sinn, weil schwere Personen z. B. viel tiefer in einen weichen Latexkern sinken als Leichtgewichte, d. h. aber eigentlich nur, dass weiche Matratzen bei schweren Personen deutlich dicker sein müssen, um diese adäquat aufzufangen.
Oft wird der Spieß aber umgedreht, den gewichtigeren Menschen werden einfach nur härtere Matratzen angeraten, obwohl dies vielleicht gar nicht ihr Wunsch ist.
Da wir bis auf Ausnahmen überwiegend feste Matratzen bzw. Matratzen mittlerer Härte anbieten, erübrigen sich hier Gewichtsempfehlungen.

Die technische Härteermittlung von Schaumkörpern, die in Matratzen verwendet werden, erfolgt nach genormten Messverfahren. Es gibt dabei zwei unterschiedliche Methoden, einmal die sogenannte Stauchhärte nach DIN 53577 bzw. ISO 3386 und zum anderen die Eindruckshärte nach DIN 53576 bzw. ISO 2439.

 

nach oben